Bitte um Spenden

St. Marienkirche, Glockenturm und die Zeit, die (uns) schlägt

Gerade bin ich wieder auf dem Boden des Kirchplatzes gelandet (Hartmut Fels). 58 Stufen bis zu ersten Ebene und dann noch unzählige Holztreppen und Stiegen bis zu den Glocken, die im Moment schweigen. Nur die Glocke, die die viertel und halben Stunden anzeigt, ist noch in Takt.

Den Granseern schlägt keine Stunde mehr, ob glückliche oder traurige. Die Glockenbauer haben die Glocken stillgelegt: Einsturzgefahr. Und die Klöppel halten nicht mehr, denn diese wiegen schnell mal 3 bis 400 kg.

Der historische Stadtkern ohne Glockengeläut – Kann das, darf das sein? Die Reparatur wird wohl mehr als 10.000 € kosten. Das geht uns alle an. Ist das nur eine Frage an den Geldbeutel der Gemeinde und Kirchenglieder? Alle, die ihre Stadt lieben, sollte das nicht kalt lassen.

Zeitungsartikel Glockenproblem

Bitte helfen Sie uns. Wir freuen uns über jede Spende:

Bankverbindung:

Kontoinhaber: KVA Eberswalde

Bank: Evangelische Bank eG

IBAN: DE74 5206 0410 0503 9017 42

BIC: GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Glocken Gransee

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.